„Die Website

Dass Deutschland ein „Einwanderungsland“ ist, wird mittlerweile kaum noch bestritten. Doch wie kam es dazu und wie hat sich Deutschland dadurch verändert? Was heißt „Deutsch-Sein“ oder „Amerikanisch-Sein“ heute und was bedeutete es vor hundert Jahren? Auf www.reimaginebelonging.de können Nutzer*innen erforschen, wie politische, gesellschaftliche und kulturelle Ereignisse der letzten Jahrhunderte unser Verständnis von Migration, Staatsangehörigkeit und Rechten geprägt haben. Gleichzeitig teilen junge Menschen in kurzen Video-Interviews ihre persönlichen Perspektiven auf Rassismus und Zugehörigkeit.

Die Initiative With Wings and Roots

Angesiedelt in New York und Berlin produziert die crossmediale und mehrsprachige Initiative “with WINGS and ROOTS” Filme, Online-Tools und Curricula für die Bildungsarbeit. Wir nutzen diese Materialien um starre und ausschließende Debatten rund um die Themen Integration, Migration und Identität aufzubrechen. Aus der Perspektive von jungen Menschen und unter dem Motto „reimagine belonging“ stellen wir Partizipation und den Abbau von Rassismus in den Vordergrund und wollen dadurch einen Beitrag für eine inklusivere Gesellschaft leisten. Durch den Austausch und das Teilen von Geschichten und Ressourcen werden wir stärker, verändern Diskurse und knüpfen Verbindungen zu anderen.

2006 von der Regisseurin Christina Antanokas-Wallace initiiert sind wir seitdem stetig gewachsen. Aktuell besteht with WINGS and ROOTS aus einem Team von 20 Filmemacher*innen, Pädagog*innen, Designer*innen, Programmierer*innen, und zahlreichen Berater*innen aus Deutschland und den USA.

Der Film

WITH WINGS AND ROOTS ist ein 90-minütiger Dokumentarfilm im Stil des cinéma vérité, der fünf jungen Erwachsenen aus Einwandererfamilien dabei begleitet wie sie mit Fragen nach Zugehörigkeit ringen und sich für eine offenere Gesellschaft einsetzen. Der Film wird 2016 herauskommen.

www.withwingsandrootsfilm.com“
https://reimaginebelonging.de

Kommentieren nicht möglich.