Am 29.11 um 18.00Uhr im feministischen Romnja*Archiv RomaniPhen

„Intersektionale Kämpfe um soziale Absicherung: Schwarzer Feminismus & Romnja* Feminismus ,indigener Feminismus” oder „kommunitärer Feminismus“ decken prekäre Lebensrealitäten auf“
mit Llanquiray Peinemal, Isidora Randjelović und Peggy Piesche
Moderation: Roxie Thiele-Dogan

Datum: 29. November 2016.
Uhrzeit: 18.00Uhr
Ort: Romani Phen, Feministisches Romani Archiv. Karl-Kunger-Str. 17,
12435 Berlin

Diese von MuT /Damigra unterstützte Veranstaltung setzt sich mit den prekarisierten Arbeitsverhältnissen von Migrant*innen und Schwarzen Frauen vorwiegend im Dienstleistungssektor auseinander. Dabei wird insbesondere die Verbindung von Rassismus in Arbeitsverhältnissen in den Blick genommen und mögliche Handlungsstrategien Schwarzer feministischer und feministischer Gruppen of Color diskutiert. Wie können diese zusammenarbeiten, um Veränderungen herbeizuführen? Wie können die jeweiligen Gruppen einen Informationsaustausch aufrechterhalten und Forderungen stellen? Und was ist unsere eigene Geschichte und Rolle in diesem Kontext? – diese und weitere Fragen sollen im Austausch mit Peggy Piesche (Adefra), Llanquiray Painemal (Respect) und Isidora Randjelovic (RomaniPhen) diskutiert werden.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnehme und einen spannenden Austausch! Die Veranstaltung richtet sich an Women* of Color und andere migrantisierte Frauen*

Kommentieren nicht möglich.