In einem sehr großen Projekt, dem Romani Archive and Documentation Center (RADOC) enstanden das Archiv und die Präsenzmediathek mit der größten Ansammlung von Texten, die Rrom*nja, Sinti*zza, Manouches u.a. betreffen, aber vor allem auch viele Texte aus der Romani Perspektive. Es ist auch möglich, eigene Texte hinzusenden. Die Webseite ist in 6 Sprachen zugänglich, darunter in Rromanes.

http://www.radoc.net/

Selbstdarstellung aus der Webseite:

„RADOC

zur Zeit auf dem Gelände der Universität von Texas in Austin, Calhoun Hall 420 gelegen, stellt die größte Sammlung ihrer Art in der Welt dar. Sie besteht aus über 10.000 Büchern, Monografien, bestimmten Artikeln, Zeitungen, Briefen, Drucksachen, Transparentkopien, Fotografien, Audio-/Video- Material, gerahmten und ungerahmten Drucksachen und Dokumenten, aber auch vieler nicht der Kommunikation dienender Gegenstände. Die Sammlung begann 1962 in London und stellt seit 1976 – dem ersten Jahr, in dem Roma Studien an der Universität von Texas betrieben wurden – eine leicht zugängliche wissenschaftliche Informationsquelle dar. Sie erhält beständig Material von verschiedenen Einzelpersonen und Herausgebern von wie zum Beispiel der Etudes Tsiganes, The Romany and Traveller Family,History Society, Lacio Drom, The University of Hertfordshire Press und dem Centre de Recherches Tsiganes. Obwohl das Institut für Linguistik freundlicherweise größere Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat, um einen Teil der Sammlung unterzubringen, übersteigt diese bereits deren Kapazitäten. Das Zentrum erhält jährlich Gelder für die Akquisition von neuen Veröffentlichungen. Die Universität von Texas wird als erste im Lande die Möglichkeit anbieten einen Doktortitel in Roma Studien zu erwerben. Ein Portfolio für diesen Bereich gibt es bereits am Institut für Slawistik und Europa-/ Asien Studien. Durch die Archivierung ist es möglich zur täglichen Information auf e-mail-Anfragen zu reagieren. Als einzige Einrichtung im universitären Bereich, die von Regierungsseite und anderen offiziellen Stellen Berichte über die Lebensbedingungen der Roma in der ganzen Welt erhält, bleibt sie damit die führende US-amerikanische Institution für Roma Studien. Das geisteswissenschaftliche Forschungszentrum (Harry Ransom Center) beheimatet zusätzlich die Rupert Croft-Cooke- Sammlung zu Romathemen, während sowohl die Perry-Castaneda Bibliothek als auch die studentischen Büchereien auf dem Universitätsgelände ebenso bedeutsame mit Roma zusammenhängende Themen anbieten. Darüberhinaus sind einige mit Musik und Kunst zusammenhängende Materialien in der Bibliothek der Schönen Künste zu finden. Die vollständige Sammlung wird wahrscheinlich digitalisiert und im UT Bibliothekensystem untergebracht.“

Kommentieren nicht möglich.