Eine App zur Geschichte des NS-Genozids an den Sinti:zze und Rom:nja in Europa

Im Projekt „Keeping the Memory“ entwickeln wir eine App für Lernende und Lehrende über die Geschichte des „Denkmals für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas“ und insbesondere über die Geschichte des europäischen NS-Genozids an den Sinti:zze und Rom:nja. Nach wie vor ist der NS-Genozid an den Sinti:zze und Rom:nja in der öffentlichen Erinnerung und in der Schulbildung kaum präsent und Wissen hierüber meist nicht vorhanden. Wird der NS-Genozid an den Sinti:zze und Rom:nja dann doch thematisiert, fehlt häufig die Perspektive der Überlebenden und ihrer Nachfahren.

Daher hat sich die App „Keeping the Memory“ zum Ziel gesetzt, die Narrationen der Überlebenden sowie ihrer Nachkommen und die Perspektiven von Widerstand in den Vordergrund zu stellen. Dabei sollen auch immer Bezüge zwischen Geschichte und Gegenwart hergestellt werden.

Das Projekt wird aus den Mitteln des Programms „Digital Memory“ der evz gefördert.