Skip to main content

Start

Willkommen bei RomaniPhen - das feministische Romnja Archiv

Unser Projekt

Das feministische Rromnja-Archiv RomaniPhen produziert und archiviert in enger Zusammenarbeit mit der Initiative IniRromnja kritisches romani –Wissen mit dem Ziel, unsere Geschichte, Perspektiven, Gesellschaftsanalysen und Bewegungen wertzuschätzen.

Romnja-Archiv

In unserem Romnja-Archiv finden Sie eine große Sammlung an Highlights, Vorstellungen, spannenden Artikeln, Dokumenten, Transkripten, Medien und weiteren Formaten zum Lesen, Sehen, Hören und teilweise zum Herunterladen.

FAQ

Hier werden Sie in Kürze mehr lesen können zu den meistgestellten Fragen zu unserer Arbeit, unserem Wissen und unseren Perspektiven.

AKTUELLES

ALLE ANSEHEN

Romnja* Power Month 2019

Das Programm zum Romnja* Power Month 2019 ist da! Dieses Jahr findet dieser Veranstaltungsmonat das vierte Mal in Berlin und das erste Mal bundesweit statt! Romnja* Power Month 2019 goes bundesweit! Freuen Sie sich wieder auf eine Bandbreite von Veranstaltungen,…
MEHR LESEN

MEHR LESEN

Interview von Radio Corax mit Tayo Awosusi-Onutor

Radio Corax interviewte Tayo Awosusi-Onutor am 13.03.2018 zum Romnja* Power Month, den Film "Phral mende - Wir über uns" und feministische Perspektiven. Das Interview kann hier angehört werden. Feministische Romnja-Perspektiven – der Romnja Power Month in Berlin
MEHR LESEN

VORSTELLUNGEN & HIGHLIGHTS

ALLE ANSEHEN

TEAM

VIEW ALL
Archiv, Öffentlichkeitsarbeit
Tayo Awosusi-Onutor ist bei RomaniPhen für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie studierte Germanistik und Multimedia. Die Afro-Sintezza schreibt und wirkt in verschiedenen Communities of Colour.
Darüberhinaus ist Tayo auch Sängerin und Songwriterin im Bereich Soul, Jazz, Gospel und R´n`B. Ihre Musik interpretiert sie in Deutsch, Englisch oder Romanes.
Archiv, Projektleitung
Isidora Randjelović ist Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin und leitet das feministische Romani Archiv RomaniPhen. Interessiert sich für und schreibt über Verflechtungen im Schnittpunkt von race und gender sowie soziale Bewegungen und Selbstorganisierung und ist in der IniRromnja engagiert.
Archiv, Bildungsreferentin

„The most potent weapon of the oppressor is the mind of the oppressed.“ ~ Steven Biko

In meiner Arbeit für Rromaniphen ist es mir besonders wichtig, mit und für Lernende bestärkende und anregende Materialien zu erarbeiten. Es geht mir darum Rassismus und verwandte –ismen hinterfragbar zu machen und eigene Handlungsoptionen zu eröffnen.

KOOPERATIONSPARTNER*INNEN

TRÄGER & FÖRDERNDE INSTITUTIONEN

Projektträger
Gefördert vom
Im Rahmen des Bundesprogramms